Miese Stimmung unter Mitarbeitern der Deutschen Bank

Der Radikalumbau bei der Deutschen Bank hat die Stimmung der Mitarbeiter des größten deutschen Geldhauses auf einen Tiefpunkt sinken lassen.

Der Radikalumbau bei der Deutschen Bank hat die Stimmung der Mitarbeiter des größten deutschen Geldhauses auf einen Tiefpunkt sinken lassen. Eine repräsentative Umfrage unter der Belegschaft zeichne „ein ernüchterndes Bild von der Stimmung in unserer Bank”, konstatierten Konzernchef John Cryan und Personalvorstand Karl von Rohr am Freitag. Die Bank hatte in diesem Mai 20 Prozent ihrer weltweit etwa 75 000 Mitarbeiter über alle Abteilungen hinweg - ohne die Tochter Postbank - aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Etwas mehr als die Hälfte dieser Stichprobe gaben nach Angaben einer Sprecherin Rückmeldung.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare