1. Startseite
  2. Hessen

Minister zieht positive Zwischenbilanz von „Löwenstark“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Alexander Lorz
Hessens Kultusminister Alexander Lorz spricht im Hessischen Landtags. © Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) zieht eine positive Zwischenbilanz des Förderprogramms „Löwenstark“, das Schülerinnen und Schüler bei der Bewältigung der Corona-Folgen unterstützen soll. Von den insgesamt rund 150 Millionen Euro aus Landes- und Bundesmitteln seien bereits 120 Millionen Euro für konkrete Maßnahmen ausgegeben oder von den Schulen verplant worden, teilte er am Mittwoch bei einem Besuch der Frankfurter Ernst-Reuter-Schule II mit.

Frankfurt - Mit dem Geld werden unter anderem Förderkurse und Hausaufgabenbetreuung finanziert, um Lernlücken aus der Corona-Pandemie zu schließen. Zusätzlich gibt es gemeinsame Angebote abseits des Unterrichts mit Kooperationspartnern wie Stiftungen oder Vereinen. Das Programm „Löwenstark - der Bildungskick“ startete vor einem Jahr. Es ist für mindestens zwei Jahre angelegt. dpa

Auch interessant

Kommentare