Mit Altbatterien beladener Laster brennt: Langer Rückstau

Wiesbaden - Die Autobahn 3 bei Wiesbaden ist am Mittwochnachmittag zeitweise gesperrt worden, nachdem ein mit Altbatterien beladener Lastwagen kurz vor dem Wiesbadener Kreuz in Brand geraten war. Wie die Autobahnpolizei Wiesbaden mitteilte, hatte die Fahrerin den Schwelbrand selbst bemerkt und die Rettungskräfte verständigt.

Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Laut Polizei musste die Autobahn für eineinhalb Stunden vollgesperrt werden und es entstand ein kilometerlanger Rückstau. Aufgrund der Verkehrssituation hätten einige Feuerwehrfahrzeuge über die A 66 entgegengesetzt der Fahrtrichtung auffahren müssen, um die Unfallstelle zu erreichen. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, habe der Lkw selbstständig weiterfahren können.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Ursache des Brandes ist bislang unklar. Die Polizei ermittelt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare