Mitarbeiter von Jobcenter mit Hammer schwer verletzt

Mit einem Hammer hat ein Mann den Mitarbeiter eines Jobcenters in Dietzenbach (Kreis Offenbach) lebensgefährlich verletzt. Das 64 Jahre alte Opfer wurde am Donnerstagmittag in seinem Büro am Kopf getroffen,

Mit einem Hammer hat ein Mann den Mitarbeiter eines Jobcenters in Dietzenbach (Kreis Offenbach) lebensgefährlich verletzt. Das 64 Jahre alte Opfer wurde am Donnerstagmittag in seinem Büro am Kopf getroffen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und sofort operiert.

Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Der 51-Jährige aus dem nahen Obertshausen war im Jobcenter festgehalten worden. Ein Motiv für die Tat war zunächst nicht bekannt. Zuvor hatte das Nachrichtenportal hessenschau.de über den Fall berichtet. Im Januar war auf das Jobcenter geschossen worden. Verletzt wurde dabei seinerzeit niemand, im Gebäude hielt sich wegen Betriebsferien niemand auf.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare