Frankfurt Fashion Week
+
Designer Samuel Gärtner spricht vor seiner Modeschau im Senckenberg Museum mit Models.

Mode im Museum: Jungdesigner mit Schau im Senckenberg

Fashion zwischen Dinosauriern: Der Frankfurter Jungdesigner Samuel Gärtner hat im Senckenberg-Museum seine Arbeit vorgestellt - parallel zur rein digitalen Frankfurt Fashion Week. Während der Schau präsentierten die Models unter den riesigen Dino-Skeletten die vielfältige Kollektion des 23-Jährigen. Er wolle zeigen, dass sich jeder über Mode ausdrücken könne - ohne Regeln, sagte er.

Frankfurt/Main - Und: „Ich spiele gerne mit verschiedenen Materialien.“ So gab es ganz unterschiedliche Formen und Stoffe zu sehen, von Jeans über Tüll bis zu Tweedstoff und Leopardenprint.

„Ich liebe es, meine Mode mit Kunst oder Wissenschaft zu kombinieren“, sagte Gärtner. Zu dem berühmten Naturkundemuseum hat er außerdem eine emotionale Bindung: „Ich habe hier als Kind schon viel Zeit verbracht.“

Die erste Frankfurt Fashion Week ist am Montag als digitale Ausgabe eröffnet worden. Jenseits des offiziellen Programms zeigen einige regionale und lokale Designer an verschiedenen Orten der Stadt ihre Mode. So wird am Montag am Opernplatz die Frankfurt Fashion Lounge eröffnet - mit einem 25 Meter langen Catwalk unter freiem Himmel. Auch dort wird Gärtners Kollektion zu sehen sein. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare