1. Startseite
  2. Hessen

Mohnblüte hat begonnen: Wanderungen wieder möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mohnblüten
Eine Mohnblüte ist auf einem Feld vor dem blauen Himmel zu sehen. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Die Mohnblüte rund um die nordhessischen Orte Germerode, Grandenborn und erstmals Wendershausen (Werra-Meißner-Kreis) hat begonnen. Nachdem das Betreten der Felder in den vergangenen zwei Jahren aufgrund der Corona-Pandemie nicht erlaubt war, dürfen nun wieder Tausende Besucher durch das pinkfarbene Blütenmeer wandern. „In allen drei Orten sind die Mohnwanderwege eingerichtet“, sagte eine Sprecherin des Geo-Naturparks „Frau-Holle-Land“.

Germerode - Die Mohnblüte ist eine Touristenattraktion der Region und ein beliebtes Fotomotiv. Die Fotopunkte und Informationsklapptafeln werden der Sprecherin zufolge in diesem Jahr wieder aufgestellt. Auch geführte Mohnblütenwanderungen und Planwagenfahrten sind wieder möglich.

Der Mohn hat in der Region Tradition: Die durch die Brüder Grimm bekannt gewordene Märchenfigur Frau Holle zieht einer Sage nach mit einem wilden Heer umher. Die Menschen stellten dem unheimlichen Zug Opfergaben bereit, um ihn milde zu stimmen. Darunter war auch die Lieblingsspeise der Frau Holle, der Mohn. dpa

Auch interessant

Kommentare