1. Startseite
  2. Hessen

Mord an 100-Jähriger: Verteidigung legt Revision ein

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Justitia
Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen. © Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Nach dem Urteil im Prozess um den gewaltsamen Tod einer 100 Jahre alten Seniorin hat die Verteidigung der mutmaßlichen Täterin Revision beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe eingelegt. Das Landgericht Frankfurt bestätigte dies am Donnerstag auf Anfrage. Die 42-jährige Angeklagte war am vergangenen Freitag wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Frankfurt/Main - Nach Auffassung der Schwurgerichtskammer hatte sie im Januar vergangenen Jahres die 100-Jährige in deren Wohnung in Frankfurt-Sachsenhausen mit einem Kissen erstickt.

Während sich das Urteil mit dem Strafantrag der Staatsanwaltschaft deckte, hatte der Verteidiger Freispruch wegen zahlreicher Zweifel gefordert. Die Frau, die einige Wochen nach der Tat festgenommen worden war, hatte vor Gericht zu dem Mordvorwurf geschwiegen. dpa

Auch interessant

Kommentare