+
Unfall in Münster: Eine Radfahrerin wird schwer verletzt. Den Unfallverursacher scheint das nicht zu interessieren. Er gibt Gas und braust davon.

Kaum zu glauben

Radfahrerin schwer verletzt – Unfallverursacher gibt Gas

  • schließen

Unfall in Münster: Eine Radfahrerin wird schwer verletzt. Den Unfallverursacher scheint das nicht zu interessieren. Er gibt Gas und braust davon.

Münster - Am Donnerstag (18. Juli) hat sich um 14:49 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall im Bereich Leibnizstraße/Liebfrauenstraße in Münster ereignet.

Was war geschehen? Ein dunkles Fahrzeug kam die Leibnizstraße aus Richtung Mozartstraße gefahren. An der Einmündung zur Liebfrauenstraße missachtete das Fahrzeug den Vorrang einer von rechts kommenden 74 Jahre alten Radfahrerin aus Münster.

Unfall in Münster: Radfahrerin schwer verletzt

Die Frau musste Ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei kam sie mit ihrem Fahrrad auf den Gehsteig, stürzte und verletzte sich schwer.

Der dunkle PKW fuhr daraufhin in Richtung Sparkasse davon, ohne sich um die verletze Radfahrerin zu kümmern. Die 74 Jahre alte Radfahrerin wurde zur medizinischen Versorgung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht

Unfall in Münster: Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug haben oder die sich zu besagter Uhrzeit im Bereich der Kreuzung Darmstädter Straße/Leibnizstraße aufgehalten haben werden gebeten, sich mit der Polizeistation Dieburg unter 06071/9656-0 in Verbindung zu setzen. (chw)

Lesen Sie auch:

B45 nach Unfall voll gesperrt - Drei Verletzte

Gegen 13 Uhr kam es am Donnerstag zu einem schweren Unfall auf der B45 in Höhe eines Aussiedlerhofes.

Polizei kontrolliert Raser und Poser auf A3, A661 und B45 – mit erstaunlichen Ergebnissen

Die Polizei hat "Tuner, Raser, Poser" auf der A3, der A661 und der B45 kontrolliert – mit erstaunlichen Ergebnissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion