+
Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer.

Prozess

Mutmaßliche Geldautomatensprenger angeklagt

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen zwei mutmaßliche Geldautomatensprenger erhoben. Die beiden Angeklagten sollen im Mai im Wiesbadener Vorort Mainz-Kastel den Geldautomaten einer Bank

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen zwei mutmaßliche Geldautomatensprenger erhoben. Die beiden Angeklagten sollen im Mai im Wiesbadener Vorort Mainz-Kastel den Geldautomaten einer Bank mit einem Gasgemisch in die Luft gejagt haben, wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Mittwoch mitteilte. Angeklagt ist das Duo wegen Sprengung eines Geldautomaten, Diebstahls und Sachbeschädigung

Auf der darauf folgenden Flucht stießen die beiden Diebe laut Anklage mit ihrem Fluchtfahrzeug in einen anderen Pkw. So verursachten der 23-Jährige und sein 28-jähriger Komplize neben den erbeuteten 1900 Euro einen Sachschaden von knapp 77 000 Euro. Wegen des Unfalls verlor das Fluchtfahrzeug Betriebsstoffe. Die hinterlassene Spur führte die Polizei in das Versteck der beiden Angeklagten - eine Garage in Wiesbaden-Ebersheim. In dem Fahrzeug konnten auch die zur Sprengung verwendeten Utensilien sichergestellt werden. Seit Mai befinden sie sich in Untersuchungshaft.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare