1. Startseite
  2. Hessen

Nach homophoben Angriff auf Mann: Tatverdächtige ermittelt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
Ein LED-Leuchtkasten hängt an einem Polizeirevier. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Knapp zwei Monate nach dem Angriff auf einen jungen Mann in der Frankfurter Innenstadt hat die Polizei drei Tatverdächtige ermittelt. Die Tat habe einen homophoben Hintergrund gehabt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dabei war ein 22-Jähriger Anfang August beleidigt, mit einer abgebrochenen Flasche an der Hand verletzt sowie mit Pfefferspray besprüht worden.

Frankfurt/Main - Hauptverdächtiger ist ein 21-jähriger Frankfurter, als mutmaßliche Mittäter wurden eine Frau und ein Mann im Alter von jeweils 22 Jahren ermittelt. Die Polizei war ihnen auch mit der Hilfe von Videoaufnahmen auf die Spur gekommen. Gegen die drei Tatverdächtigen werde jetzt wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. dpa

Auch interessant

Kommentare