1. Startseite
  2. Hessen

Nach Messerangriff: Verdächtiger muss in Untersuchungshaft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Blaulicht
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Nach einer Messerattacke in der Fußgängerzone von Gießen sitzt der mutmaßliche Angreifer in Untersuchungshaft. Ein Untersuchungsrichter erließ den Haftbefehl wegen Fluchtgefahr, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Ermittler werfen dem 45-Jährigen gefährliche Körperverletzung vor.

Gießen - Die Hintergründe der Bluttat waren auch am Montag noch unklar. Der Inhaftierte äußerte sich den Angaben zufolge nicht. Auch eine psychologische Begutachtung lehnte der Mann ab. Hinweise auf eine politisch motivierte Tat gab es laut Polizei zunächst nicht.

Der 45-Jährige soll am Sonntag bei einer Veranstaltung einen 25 jahre alten Mann mit einem Messer angegriffen und leicht verletzt haben. Passanten nahmen den mutmaßlichen Messerstecher fest und übergaben ihn der Polizei. dpa

Auch interessant

Kommentare