Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen
+
Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen.

Neue Eintracht-Geschäftsstelle eröffnet

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat seine neue Geschäftsstelle eröffnet. Für den Neubau einer Geschäftsstelle mit integriertem Profi-Camp haben die Hessen rund 34,1 Millionen Euro ausgegeben und sind damit unter der veranschlagten Summe von 35 Millionen Euro geblieben. „Ohne eine sportliche Infrastruktur können wir nicht erfolgreich sein“, sagte Axel Hellmann, Sprecher des Eintracht-Vorstandes, bei dem Festakt am Dienstag mit 199 Gästen.

Frankfurt/Main - Für das „ProfiCamp“, wie das 11.000 Quadratmeter große Areal im Stadtwald kurz genannt wird, hat die Stadt Frankfurt sogar eine eigene Adresse spendiert: Im Herzen von Europa 1. Die Anschrift soll symbolisch für die Begeisterung der Eintracht für die europäischen Fußball-Wettbewerbe stehen. In der Saison 2018/2019 waren die Frankfurter in der Europa League bis ins Halbfinale gekommen. Das Lied „Im Herzen von Europa“, das 1997 erstmals im heutigen Deutsche Bank Park gespielt wurde, ist inzwischen die Vereinshymne.

Das zweigeteilte Gebäude wird zur Hälfte als Geschäftsstelle genutzt. Den anderen Teil des Komplexes, in dem insgesamt Platz für rund 280 Mitarbeiter ist, wird für den Sport und von den Fußballprofis genutzt. Sie haben dort nicht nur ein modernes Fitnesscenter zur Verfügung, sondern auch Funktions- und Besprechungsräume sowie Übernachtungsmöglichkeiten.

Die ersten Planungen für das „ProfiCamp“ begannen 2013, als die Eintracht einen Umsatz von rund 70 Millionen hatte, der auf aktuell rund 200 Millionen Euro angewachsen ist. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare