1. Startseite
  2. Hessen

Neuer Generalstaatsanwalt Kunze erhält Ernennungsurkunde

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Neuer hessischer Generalstaatsanwalt Torsten Kunze
Torsten Kunze, hessischer Generalstaatsanwalt, spricht. © Sebastian Christoph Gollnow/dpa/Archivbild

Hessen hat einen neuen Generalstaatsanwalt. Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) überreichte Torsten Kunze die vom Ministerpräsidenten unterzeichnete Ernennungsurkunde am Donnerstag im hessischen Landtag. Kunze folgt somit auf Helmut Fünfsinn, der im März 2020 in den Ruhestand verabschiedet worden war. Kommissarisch geleitet wurde die Frankfurter Behörde seitdem von der stellvertretenden Generalstaatsanwältin Christina Kreis.

Wiesbaden - „Ich freue mich auf die neue Aufgabe“, sagte Kunze. Er bedankte sich bei Kühne-Hörmann für das Vertrauen. Köhne-Hörmann sagte, Kunze sei die Idealbesetzung für eines der verantwortungsvollsten Ämter der hessischen Justiz. Insgesamt gab es laut der Justizministerin sechs Bewerber für die ausgeschriebene Stelle. Das umfangreiche Bewerbungsverfahren habe dazu geführt, dass die Auswahl eines Kandidaten länger als üblich gedauert habe, erklärte Kühne-Hörmann.

Kunze war zuletzt Leiter der Abteilung für den Justizvollzug im hessischen Justizministerium. Zuvor agierte er bereits als Vertreter des ehemaligen Generalstaatsanwalts Fünfsinn. dpa

Auch interessant

Kommentare