1. Startseite
  2. Hessen

Neuer Lebensmittelskandal: Forderung nach mehr Kontrollen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Skandal um keimbelastete Lebensmittel
Kisten stehen auf dem Hof des Betriebs, aus dem keimbelasteten Lebensmittel stammten. © Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Der Skandal um keimbelastete Gurkenscheiben in Hessen hat erneut die Lebensmittelkontrollen in den Blickpunkt gerückt. Organisationen und Verbände fordern grundlegende Reformen. Die deutschen Behörden kontrollierten zu wenig und oftmals herrsche eklatanter Personalmangel, bemängelte die Verbraucherorganisation Foodwatch. Der Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure in Deutschland forderte eine bessere Vernetzung und Digitalisierung der zuständigen Behörden.

Wiesbaden/Groß-Gerau - Vier Menschen in Hessen hatten sich in Kliniken in Offenbach und Frankfurt zwischen Oktober 2021 und Januar 2022 nach dem Verzehr belasteten Gemüses mit Listeriose infiziert; einer von ihnen könnte an den Folgen gestorben sein. Der neue Lebensmittelskandal war am Osterwochenende bekannt geworden. dpa

Auch interessant

Kommentare