Neues Institut für mehr Biodiversität in Hessen

Für mehr Naturschutz und Biodiversität haben mehrere hessische Behörden und Universitäten am Mittwoch das Lore-Steubing-Institut (LSI) gegründet. Es ist nach Angaben von Umweltministerin Priska Hinz und Wissenschaftsministerin Angela Dorn (beide Grüne) der bundesweit erste institutionsübergreifende Forschungsverbund dieser Art. Ziel sei es, die Biodiversitätsforschung in Hessen zu bündeln.

Gießen – Biodiversität beschäftigt sich mit genetischer Vielfalt, Artenvielfalt und der Menge der Ökosysteme. Lore Steubing war eine bekannte deutsche Botanikerin.

Das LSI ist ein Zusammenschluss des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG), verschiedener Universitäten und der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. An der zweijährigen Planung des LSI sind alle hessischen Universitäten und Forschungsinstitutionen beteiligt gewesen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare