+
Wolken ziehen über der Zentrale der Deutschen Bank hinweg.

Neujahr

Neues Jahr beginnt ungewöhnlich mild mit bis zu elf Grad

Beim Beseitigen der Böller-Reste könnten die Hessen am Neujahrstag fast ein wenig ins Schwitzen kommen. Auch am ersten Tag des neuen Jahres bleibe es mit bis zu elf Grad ungewöhnlich mild, teilte der

Beim Beseitigen der Böller-Reste könnten die Hessen am Neujahrstag fast ein wenig ins Schwitzen kommen. Auch am ersten Tag des neuen Jahres bleibe es mit bis zu elf Grad ungewöhnlich mild, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Offenbach mit. Gelegentlich könne es regnen. An den folgenden Tagen sind Mütze, Handschuhe und Schal ebenfalls kein Muss: Am Dienstag kühlt es mit Höchsttemperaturen bis acht Grad zwar etwas ab, am Mittwoch wird es mit acht bis zwölf Grad aber schon wieder milder. Dazu ist es am Dienstag vielfach bewölkt mit gelegentlichem Regen. Kräftiger und andauernder könne der Regen am Mittwoch ausfallen, dazu wehe auch der Wind etwas stärker.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare