Nutzermeldungen in „WarnWetter-App“ für alle zugänglich

Die Nutzermeldungen in der „WarnWetter-App“ des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sind ab sofort nicht mehr nur für den DWD intern, sondern für alle Nutzer einsehbar. In der App seien seit Juli 2020 bereits über zwei Millionen Meldungen von Nutzern zu Wettervorkommnissen wie Starkregen eingegangen, wie der DWD am Dienstag in Offenbach mitteilte.

Offenbach - Die Meldungen von Bürgern aus der “WarnWetter-App“ helfen dem Wetterdienst bereits seit vergangenem Jahr, in Echtzeit an Informationen bei starken Unwettern oder aus Regionen ohne ausreichende Messinfrastruktur zu gelangen. Die Freigabe der privaten Meldungen sei nun eine weitere Maßnahme im Rahmen der „Open-Data-Strategie“ der Bundesregierung. Die Nutzermeldungen sind jedoch nur in der kostenpflichtigen Version der App zugänglich. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare