+
Viele Menschen verlassen eine gerade eingefahrene S-Bahn im unteren Teil des Hauptbahnhofs in Frankfurt/Main.

Hessen

Offenbach-Frankfurt ist die Pendlerstrecke Nummer eins

Die wichtigste Pendlerstrecke in Hessen führt von Offenbach nach Frankfurt. Das ist das Ergebnis einer Studie über „Regionale Mobilität der Berufspendelnden in Hessen 2015” des Hessischen Statistischen Landesamts.

Die wichtigste Pendlerstrecke in Hessen führt von Offenbach nach Frankfurt. Das ist das Ergebnis einer Studie über „Regionale Mobilität der Berufspendelnden in Hessen 2015” des Hessischen Statistischen Landesamts. Mehr als 20 000 Erwerbstätige pendeln demnach von ihrem Wohnort Offenbach zu ihrem Arbeitsort Frankfurt. „Damit war diese Pendlerstrecke die am häufigsten genutzte in Hessen”, hieß es am Donnerstag in Wiesbaden. Auf Platz zwei landeten die Strecken Wiesbaden-Frankfurt mit knapp 14 000 Pendelnden und Wiesbaden-Mainz mit knapp 11 000 Pendlern.

2015 fuhren in Hessen knapp 60 Prozent aller Erwerbstätigen aus ihrer Wohngemeinde zu ihrem Arbeitsort - das waren 1,829 Millionen Menschen. Gut 20 Prozent pendelten über die Grenze ihrer Wohngemeinde, 32 Prozent über eine Kreisgrenze und 8 Prozent über eine Landesgrenze. Bei 7 Prozent der Pendler war die Strecke länger als 80 Kilometer.

Die Daten sind Ergebnisse einer sogenannten Methodenstudie. Darin wurden laut Statistischem Landesamt erstmals auch Selbstständige, geringfügig Beschäftigte und Beamte berücksichtigt. Es wurden alle Pendler erfasst, unabhängig, mit welchem Verkehrsmittel sie unterwegs waren.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare