+
Grell scheint die Sonne am Himmel.

Oktober-Bilanz: Nirgends fiel so wenig Regen wie in Hessen

In keinem Bundesland fiel in diesem Oktober so wenig Regen wie in Hessen. „Mit einer Niederschlagsmenge von kaum 15 Litern pro Quadratmeter war es die niederschlagsärmste Region”,

In keinem Bundesland fiel in diesem Oktober so wenig Regen wie in Hessen. „Mit einer Niederschlagsmenge von kaum 15 Litern pro Quadratmeter war es die niederschlagsärmste Region”, berichtete der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag nach Auswertungen der hessischen Messstationen. Das waren nur 25 Prozent des Solls von 59 Litern pro Quadratmeter.

150 Stunden lang schien in Hessen die Sonne - in durchschnittlichen Oktobermonaten sind es nur 100 Stunden. Die Durchschnittstemperatur lag bei 10,6 Grad, während das langjährige Mittel 8,9 Grad beträgt. Auffällig waren die Temperaturunterschiede in der Nacht zum 16. Oktober im Vogelsberg: Während es auf dem Hoherodskopf auf 743 Metern 16 Grad warm war, zeigte das Thermometer im nur 30 Kilometer entfernten Fulda-Horas auf 242 Metern nur zwei Grad.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare