Polizei
+
Ein Absperrband der Polizei.

Personenzug fährt gegen 50 Autoreifen: Keine Verletzten

Ein Personenzug ist am frühen Donnerstagmorgen im Westerwald mit etwa 50 Autoreifen kollidiert. Verletzt worden sei niemand, teilte die Bundespolizei in Trier mit. Die Reifen waren auf einem angrenzenden Firmengelände bei Westerburg gestapelt gewesen und wegen eines beschädigten Zauns auf die Gleise gerutscht. In dem Zug der Hessischen Landesbahn waren keine Fahrgäste.

Westerburg - Es entstand ein Schaden von 15.000 Euro, die Strecke wurde über eine Stunde lang gesperrt, es kam zu Verspätungen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare