Bei der RhönEnergie in Fulda sind die Corona-Impfungen am Donnerstag losgegangen.
+
Bei der RhönEnergie in Fulda sind die Corona-Impfungen am Donnerstag losgegangen.

Kritische Infrastruktur

Corona-Pilotprojekt in Fulda: Seit dieser Woche werden Mitarbeiter auch in Betrieben geimpft

Der Landkreis Fulda hat in dieser Woche ein Pilotprojekt gestartet, bei dem erstmals Mitarbeiter der sogenannten kritischen Infrastruktur im Betrieb geimpft werden.

Fulda - Nach dem Corona*-Impfzentrum in der Esperantohalle und den niedergelassenen Ärzten werden jetzt auch Unternehmen als dritte Säule in die Impfstrategie des Landkreises Fulda* eingebunden. In Pilotprojekten werden dieser Tage Mitarbeiter von Unternehmen geimpft*, die in die kürzlich geöffnete Priorisierungsgruppe 3 fallen.

Die Unternehmen werden über den Landkreis Fulda beziehungsweise das Impfzentrum mit den Impfstoffen von Biontech und Moderna versorgt. Zunächst sind das insgesamt 1000 Dosen in dieser und der kommenden Woche. Während der Kreis außerdem eine Kraft für die Dokumentation abstellt, organisieren die Betriebe selbst den Ort, die Impfstruktur und auch die Ärzte. Von dem Modellversuch verspricht sich der Landkreis Erkenntnisse, wie effizient und effektiv die betriebliche Impfung ist. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare