Platzwunde nach Vollbremsung im Bus

Ein rücksichtsloser Autofahrer hat in Kassel einen Linienbus zu einer Vollbremsung gezwungen und dadurch die Platzwunde am Kopf einer 73-Jährigen verursacht.

Ein rücksichtsloser Autofahrer hat in Kassel einen Linienbus zu einer Vollbremsung gezwungen und dadurch die Platzwunde am Kopf einer 73-Jährigen verursacht. Die Rentnerin war nach Angaben der Polizei am Dienstag durch das abrupte Bremsmanöver gestürzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Wagen soll wegen eines in zweiter Reihe haltenden Autos in den Gegenverkehr gefahren sein und so den Bus zu der Vollbremsung gezwungen haben. Danach sei er einfach weiter gefahren. Die Polizei sucht nach dem Unfallverursacher.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare