Kloster Eberbach in der „Playmobil-Version“
+
Der Künstler Oliver Schaffer steht an einem Playmobil-Modell des Klosters.

Playmobil-Ausstellung öffnet in Kloster Eberbach

Mit einer Ausstellung aus 5000 Playmobil-Figuren wird von Sonntag an im Kloster Eberbach in Eltville über 900 Jahre Klostergeschichte erzählt. Der Hamburger Künstler Oliver Schaffer hat die Schaulandschaften im Miniformat, sogenannte Dioramen, erstellt, wie das Kloster am Mittwoch mitteilte. Gezeigt werden Gebäude und seltene Sammlerstücke, darunter auch ein Nachbau des Klosters oder eine Schaulandschaft des Rheingau.

Eltville am Rhein – Das Kloster habe während der Corona-Pandemie entschieden, neue Formate zu entwickeln und vermehrt touristische Wege zu gehen, sagte Jens Foerster, Leiter des Klosterbetriebs und Projektleiter.

Die ehemalige Zisterzienserabtei wird seit 1998 als gemeinnützige öffentlich-rechtliche Stiftung Kloster Eberbach geführt. Hier wurden 1985 die Innenaufnahmen zum Film „Der Name der Rose“ mit Sean Connery nach dem Roman von Umberto Eco gedreht. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare