+
Ein Wahlzettel wird in eine Wahlurne gesteckt.

Landtagswahl 2018

Politbarometer prognostiziert schwierige Regierungsbildung

Die Volksparteien in Hessen müssen laut dem ZDF-Politbarometer bei der Landtagswahl im Oktober mit großen Verlusten und einer schwierigen Regierungsbildung rechnen.

Die Volksparteien in Hessen müssen laut dem ZDF-Politbarometer bei der Landtagswahl im Oktober mit großen Verlusten und einer schwierigen Regierungsbildung rechnen. Wenn schon am kommenden Sonntag gewählt würde, käme nur eine große Koalition oder eine Regierung aus CDU, Grünen und FDP auf die notwendige Mehrheit im Landtag, erklärte das ZDF am Freitag.

Laut der Umfrage läge die CDU zurzeit auf 32 Prozent (2013: 38,3 Prozent), die SPD auf 25 Prozent (30,7 Prozent), die Grünen auf 15 Prozent (11,1 Prozent), die Linke auf acht Prozent (5,2 Prozent), die FDP auf sechs Prozent (5,0 Prozent) und die AfD auf elf Prozent (4,1 Prozent). Die anderen Parteien lägen zusammen bei drei Prozent.

Bei der Frage nach dem Wunsch-Ministerpräsidenten kommt Amtsinhaber Volker Bouffier (CDU) auf 43 Prozent und sein Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) auf 37 Prozent. Die beliebtesten Politiker in Hessen sind Tarek Al-Wazir (Grüne), gefolgt von Ministerpräsident Bouffier und Schäfer-Gümbel. Als wichtigste politische Themen nannten die Befragten „Schule/Bildung” (30 Prozent). Danach folgen „Flüchtlinge/Asyl” (26 Prozent) und „Wohnungsmarkt/Mieten” (23 Prozent). Die Landtagswahl in Hessen findet am 28. Oktober statt.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare