Polizei holt Betrunkenen kurz vor dem Start aus Flugzeug

Frankfurt/Main - Die Polizei hat am Frankfurter Flughafen einen betrunkenen Reisenden aus einer Maschine geholt. Der 53-jährige Mann hat sich geweigert, den an Bord vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Außerdem wollte er sich den Angaben zufolge nicht anschnallen. Der Kapitän des bereits zur Startbahn rollenden Flugzeugs fuhr daraufhin auf eine Parkposition und rief die Bundespolizei, die den Betrunkenen mit zur Wache nahm.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare