Ein Polizei-Schild hängt an einem Polizeipräsidium
+
Ein Polizei-Schild hängt an einem Polizeipräsidium.

Polizei im Umzugsstress: Neues Präsidium Südost in Betrieb

Nach jahrelanger Verzögerung ist das neue Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach in Betrieb gegangen. Der Umzug soll bis kommenden Montag abgeschlossen sein, wie ein Sprecher mitteilte. Der lang geplante Neubau am Spessartring gehört zu den modernsten im Land und verfügt sogar über ein eigenes Fernsehstudio sowie Vernehmungsräume mit extra Entlüftung, um auch „geruchsintensive“ Menschen befragen zu können.

Offenbach - Auch die Kriminaltechnik sei auf neuestem Stand, erklärte der Sprecher.

Treppen und Gänge sind mit mindestens zwei Metern extra breit, so dass zwei Beamte Festgenommene in die Mitte nehmen können. Vorhanden ist auch eine Mehrzweckhalle, die für Sport, Betriebsversammlungen oder als Notunterkunft genutzt werden kann. Das Gebäude ist fünf Stockwerke hoch und verfügt über zwei Untergeschosse.

Insgesamt arbeiten dort 900 Menschen. Sie kommen großteils von Dienststellen, die bislang weiträumig verteilt waren. Alle Notrufe aus dem gesamten Main-Kinzig-Kreis sowie aus Stadt und Landkreis Offenbach können nun direkt in der Leitstelle des neuen Präsidiums eingehen. Sämtliche Streifenwagen im gesamten Dienstgebiet könnten nun zentral disponiert werden, erklärte die Polizei. Das alte Gebäude des Polizeipräsidiums in der Offenbacher Geleitstraße wird aufgegeben. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare