Polizei vermeldet schwere Verstöße gegen Ladungssicherheit

Mehrere schwere Verstöße gegen die Ladungssicherheit sind der Polizei auf der Autobahn 4 in Osthessen aufgefallen. Zwischen Friedewald und Wildeck-Hönebach entdeckten die Beamten vor wenigen Tagen einen

Mehrere schwere Verstöße gegen die Ladungssicherheit sind der Polizei auf der Autobahn 4 in Osthessen aufgefallen. Zwischen Friedewald und Wildeck-Hönebach entdeckten die Beamten vor wenigen Tagen einen Transporter aus Frankreich, der einen Pkw „nahezu ohne geeignete Sicherung und mit vollständig geöffneten Heckklappen” beförderte. Der Fahrer musste einen dreistelligen Betrag als Geldstrafe zahlen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Ein anderer Lastwagen beförderte zwei vollkommen ungesicherte Container Richtung Bad Hersfeld. Bevor der 57-jährige Fahrer die angeordnete Umladung vornehmen konnte, musste er erstmals die mit Gras bewachsene Hilfsladefläche reinigen.

Auch den 31-jährigen Fahrer eines Großraumtransportes stoppten die Polizisten. Sein Tieflader-Sattelzug war mit einem Kettenbagger, Radlader und Zubehörteilen beladen und nicht ausreichend gesichert. Zwei Baumaschinen waren nur unvollständig gereinigt. Erde und Gestein waren den Angaben zufolge auf die Fahrbahn gefallen. Nach einer Reinigung und Nachsicherung gestattete die Polizei die Weiterfahrt.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare