+
ARCHIV - 13.01.2016, Hessen, Frankfurt am Main: Kaffee-Kapseln der Nestle-Marke "Dolce Gusto" liegen in der Unternehmenszentrale. Mit abgepackten Lebensmitteln in immer kleineren Mengen wollen Supermärkte und Discounter neuen Verzehrgewohnheiten der Verbraucher Rechnung tragen. (Zu dpa-KORR "Minipackungen im Einzelhandel auf dem Vormarsch" vom 27.03.2018) Foto: Boris Roessler/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Proteste gegen Nestlé-Personalpolitik in Frankfurt

Etwa 70 Betriebsräte und Beschäftigte von Nestlé haben am Dienstag gegen die Personalpolitik des Nahrungsmittelkonzerns demonstriert. Unter dem Motto „Menschen vor Marge” versammelten sie

Etwa 70 Betriebsräte und Beschäftigte von Nestlé haben am Dienstag gegen die Personalpolitik des Nahrungsmittelkonzerns demonstriert. Unter dem Motto „Menschen vor Marge” versammelten sie sich vor der Deutschland-Zentrale des Unternehmens in Frankfurt. Anlass der Aktion waren die im Juni verkündeten Pläne zu Schließungen an vier Nestlé-Standorten in Deutschland. Etwa 400 Arbeitsplätze seien gefährdet, sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Die NGG-Vorsitzende Michaela Rosenberg hatte dem Konzern nach Bekanntgabe der Schließungspläne „rücksichtslose Profitgier” vorgeworfen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare