1. Startseite
  2. Hessen

Prozess um Hehlerei mit Luxusartikeln: Haftbefehl verhängt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Justitia
Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen. © Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Der Auftakt im Prozess gegen eine Geschäftsfrau wegen möglicher Hehlerei mit Luxusartikeln ist ohne die angeklagte 48-Jährige losgegangen. Sie sei derzeit unbekannten Aufenthaltes, sagte ihr Verteidiger. Der Amtsrichter erließ daraufhin Haftbefehl. Damit solle das Strafverfahren in naher Zukunft gesichert werden. Laut Anklage bot die Frau zwischen Dezember 2018 und März 2019 im Internet zahlreiche hochpreisige Modeaccessoires an, die größtenteils aus einem Einbruchsdiebstahl in München stammten.

Frankfurt/Main - Dabei handelte es sich vor allem um Parfüm, Handtaschen und Geldbörsen namhafter Hersteller. Nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe kam die Frau acht Monate in Untersuchungshaft. Ihre Entlassung nutzte sie offenbar, um unterzutauchen. Termine für einen neuen Prozess konnte das Gericht noch nicht nennen. Erst müsse die Frau gefasst werden. dpa

Auch interessant

Kommentare