1. Startseite
  2. Hessen

Rad-Olympiasiegerin hofft auf Eschborn-Frankfurt für Frauen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lisa Brennauer
Lisa Brennauer aus Deutschland feiert den Sieg. © Thibault Camus/AP/dpa/Archivbild

Radsport-Olympiasiegerin Lisa Brennauer hofft darauf, dass der deutsche Radklassiker Eschborn-Frankfurt in Zukunft auch für Frauen ausgetragen wird. „Das wäre natürlich der Wahnsinn. Früher gab es hier ja ein Frauen-Rennen. Vielleicht ist es nur eine Frage der Zeit. Es würde mich sehr, sehr freuen, auch in Deutschland wieder ein ganz großes Event im Frauen-Radsport zu sehen“, sagte die 33-Jährige am Sonntag im Hessischen Rundfunk.

Frankfurt/Main - Beim Klassiker der Männer war sie zeitweise als Co-Kommentatorin dabei.

Das Rennen wird erstmals seit 2019 wieder am Maifeiertag ausgetragen. 2020 fiel der Klassiker coronabedingt aus, 2021 wurde er in den Herbst verlegt. Eine Erweiterung des Programms würde Bahn-Olympiasiegerin Brennauer, die auch auf der Straße aktiv ist, begrüßen. „Wenn hier eines entstehen würde, wäre das etwas, was ich mir schon lange wünsche“, sagte die Allgäuerin. dpa

Auch interessant

Kommentare