1. Startseite
  2. Hessen

Räumung wegen Bombendrohung: Landgericht Gießen wieder frei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Landgericht Gießen
Der Schriftzug „Landgericht“ ist vor dem Gebäude auf einem Schild zu lesen. © Nadine Weigel/dpa/dpa

Das Landgericht Gießen ist am Dienstag nach einer Bombendrohung vorübergehend geräumt worden. Es sei jedoch kein verdächtiger Gegenstand gefunden worden, daher habe man das Gebäude zwischenzeitlich wieder freigeben können, sagte ein Polizeisprecher am Nachmittag. Die Polizei hatte das Gebäude und kurzzeitig auch eine angrenzende Straße abgesperrt.

Gießen - Nach Angaben des Sprechers war zuvor bei der Stadtverwaltung und einer sozialen Einrichtung jeweils ein Fax eingegangen, das die Bombendrohung gegen das Justizgebäude enthielt. Die Polizei ermittelt nun zum Urheber und zur Motivlage, beides sei noch unklar.

Erst im März war das Gießener Landgericht geräumt worden, nachdem im Eingangsbereich ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden war. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass beide Fälle zusammenhängen, sagte der Polizeisprecher. Allerdings sei die Vorgehensweise jeweils sehr unterschiedlich gewesen. dpa

Auch interessant

Kommentare