Raisbeck erhält ersten Klaus-Heyne-Preis der Goethe-Uni

Die Literaturwissenschaftlerin Joanna Raisbeck erhält für ihre Forschungen zur Deutschen Romantik den Klaus-Heyne-Preis der Frankfurter Goethe-Universität. Die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde zum ersten Mal vergeben, wie die Hochschule am Freitag mitteilte. Sie erinnert an den Kinderarzt Klaus Heyne (1937–2017), dessen Leidenschaft der Kunst und Literatur galt.

Frankfurt/Main - Die in Oxford lehrende Raisbeck untersuchte in ihrer eingereichten Studie die Rolle der Dichterin Karoline von Günderrode (1780-1806). Damit habe sie „einen wegweisenden Beitrag zur germanistischen Romantikforschung im Allgemeinen und zur bislang eher stiefmütterlich behandelten Günderrodeforschung im Speziellen“ geleistet, begründet die Jury ihre Entscheidung. Der Preis soll am 6. Oktober übergeben werden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare