1. Startseite
  2. Hessen

Rauschgiftspürhund Harro erschnüffelt kiloweise Kokain

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kokainfund
Gepresstes und hoch konzentriertes Kokain aus einem großen Kokainfund. © Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Ein Rauschgiftspürhund am Frankfurter Flughafen hat in einem Reisekoffer gut zwölf Kilogramm Kokain erschnüffelt. In dem Gepäckstück eines 31-Jährigen, bei dem Spürhund Harro anschlug, stellte der Hundeführer zunächst einige augenscheinlich originalverpackte Herrenhemden fest, wie das Hauptzollamt Frankfurt am Main am Dienstag mitteilte. Anstatt der üblichen Pappe war demnach aber weißes kristallines Pulver in Vakuum verpackt in die Hemden eingelegt.

Frankfurt/Main – Ein Rauschgiftschnelltest reagierte den Angaben zufolge positiv auf Kokain. Der Schwarzmarktwert der sichergestellten Drogen beträgt laut Hauptzollamt rund 446.400 Euro. Der mutmaßliche Rauschgiftschmuggler war am 20. März mit einem Flug aus Brasilien in Frankfurt angekommen. Er ist nun in Untersuchungshaft.

Der zwölfjährige Harro ist einer von mehreren Spürhunden beim Hauptzollamt Frankfurt. „Er hat hier für den Flughafen eine sehr große Menge an Rauschgift in einem interessanten Versteck erschnüffelt“, erklärte eine Sprecherin des Hauptzollamts. dpa

Auch interessant

Kommentare