1. Startseite
  2. Hessen

Rettungswagen nach Brand zerstört: 300.000 Euro Schaden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Feuerwehr
Feuerwehrleute bereiten einen Löschangriff vor. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Beim Brand eines in einer Halle abgestellten Rettungswagens in Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis) ist nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 300 000 Euro entstanden. Das Fahrzeug sei komplett zerstört und weitere Krankentransportwagen sowie technisches Gerät beschädigt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Eine zufällig vorbeifahrende Rettungswagenbesatzung habe den Rauch am Donnerstagabend in dem verschlossenen Garagenkomplex entdeckt und die Feuerwehr verständigt.

Fritzlar - Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Fahrerkabine den Angaben zufolge in Vollbrand. Sie hätten das Feuer unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf angrenzende Gebäudeteile verhindert. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Verletzte gab es nicht. dpa

Auch interessant

Kommentare