1. Startseite
  2. Hessen

Rheingau Musik Festival endet vor 1200 Zuhörern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rheingau Musik Festival endet im Kloster Eberbach
Im Kloster Eberbach im Rheingau geht am kommenden Samstag das Abschlusskonzert des Rheingau Musik Festivals über die Bühne. © Boris Roessler/dpa

Eine der größten Konzertreihen Deutschlands, das Rheingau Musik Festival, hat die 35. Saison mit einem Konzert vor rund 1200 Zuhörern in der Basilika des Klosters Eberbach bei Eltville beendet. Die Bamberger Symphoniker spielten dabei Anton Bruckners 8. Sinfonie. Die ehemalige Zisterzienserabtei Eberbach ist als Drehort des Filmes „Der Name der Rose“ weithin bekannt.

Eltville - Eine Sprecherin des Rheingau Musik Festivals hatte nach den Corona-Einschränkungen 2021 von einem „sehr guten Sommer“ 2022 gesprochen. Die Auslastung der Konzerte habe mit insgesamt mehr als 104.500 Zuhörern bei 94 Prozent gelegen. Es gab 134 Konzerte im hessischen Rheingau und in benachbarten Regionen einschließlich Rheinland-Pfalz. Gespielt wurde auch in Klöstern, Schlössern, Kirchen und Weingütern. 75 Konzerte waren sogar ausverkauft. Der Etat des Festivals belief sich auf rund acht Millionen Euro. dpa

Auch interessant

Kommentare