1. Startseite
  2. Hessen

Richter vor Gericht: Recht gebeugt?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Richter steht seit Montag wegen des Vorwurfs der Rechtsbeugung vor dem Landgericht Marburg. Die Anklage geht nach Angaben des Gerichts von 18 mutmaßlichen Fällen zwischen März 2013 und Juli 2016 aus. Der Angeklagte soll demnach als Richter im Bezirk des Landgerichts Marburg freiheitsentziehende Maßnahmen gegenüber Minderjährigen angeordnet beziehungsweise genehmigt und dabei gegen „verschiedene zwingende verfahrensrechtliche Vorschriften“ verstoßen haben, erläuterte ein Gerichtssprecher die erhobenen Vorwürfe.

Marburg - Zu Beginn des Prozesses äußerte sich der Angeklagte demnach unter anderem allgemein zu seiner beruflichen Situation während des im Fokus stehenden Zeitraums. Der Mann habe sich vorbehalten, nach der Beweiserhebung Angaben zum Vorwurf im Einzelnen zu machen. Der Prozess wird fortgesetzt. dpa

Auch interessant

Kommentare