+
Von wegen Entspannung: Die Vorbereitungen des Hessentags sind komplex.

Landesfest 2017

Rüsselsheim macht rund 4,6 Millonen Euro Defizit beim Hessentag

Rüsselsheim hat beim Hessentag 2017 rund 4,6 Millionen Euro Verlust gemacht. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, werde wegen der hohen Kosten für die Sicherheit allerdings vom Land noch eine anteilige

Rüsselsheim hat beim Hessentag 2017 rund 4,6 Millionen Euro Verlust gemacht. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, werde wegen der hohen Kosten für die Sicherheit allerdings vom Land noch eine anteilige Erstattung in Höhe von bis zu 900 000 Euro erwartet. Damit könne das Defizit auf rund 3,7 Millionen Euro reduziert werden. Die Zahlen basieren auf einer vorläufigen Endabrechnung der größten Stadt im Kreis Groß-Gerau. Defizite in Millionenhöhe waren bei den Landesfesten in der Vergangenheit die Regel.

Das nordhessische Korbach hat den Hessentag in diesem Jahr ausgerichtet. Nächstes Jahr ist das osthessischen Bad Hersfeld Gastgeber. 2020 wird in Bad Vilbel bei Frankfurt das 60. Landesfest gefeiert, ein Jahr später ist Fulda dran.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare