Rund 20 Sommerbaustellen in Frankfurt

Mit rund 20 Straßenbaumaßnahmen nutzt die Stadt Frankfurt die Zeit der Sommerferien mit ihrem verringerten Verkehrsaufkommen. In den meisten Fällen handele es sich um klassische Fahrbahnsanierungen, sagte Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) am Mittwoch bei der Vorstellung der Projekte. Ein Schwerpunkt des Jahres 2021 sei die Innenstadt: So werde die Fahrbahn der Goethestraße als zentrale Einkaufsmeile saniert.

Frankfurt/Main - „Die Goethestraße ist eine Fahrradstraße. Wir ersetzen das alte Betonsteinpflaster durch eine hellgrau eingefärbte Asphaltdeckschicht. Damit setzen wir nicht nur gestalterisch und klimatisch Akzente, sondern verbessern den Fahrkomfort für den Radverkehr“, sagte Oesterling. Die Arbeiten würden die gesamten hessischen Sommerferien in Anspruch nehmen, sagte Michaela Kraft, Leiterin des Amts für Straßenbau und Erschließung. „Wir haben die Maßnahme aber in drei Abschnitte eingeteilt, damit der Handel möglichst wenig beeinträchtigt wird.“

Am Mainkai wird in den Sommerferien der Verkehr neu geordnet. Dann wird in beide Fahrtrichtungen zwischen Untermainanlage und Alte Brücke jeweils ein roter Schutzstreifen für den Radverkehr markiert, für den motorisierten Verkehr steht dann künftig jeweils eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung. „Damit schaffen wir eine Verbindungslinie zur Schönen Aussicht und entlasten den Geh- und Radweg am nördlichen Mainufer“, sagte Oesterling. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare