+
Maschinen vom Typ Boeing 737-800 der irischen Fluglinie Ryanair.

Ryanair kündigt Vorverlegung von zwei Verbindungen an

Nach dem Problem verspäteter Landungen am Frankfurter Flughafen deutet sich eine erste Verbesserung an. Die Fluggesellschaft Ryanair hat angekündigt, zwei häufig verspätete Flüge auf eine frühere Ankunftszeit zu verlegen.

Nach dem Problem verspäteter Landungen am Frankfurter Flughafen deutet sich eine erste Verbesserung an. Die Fluggesellschaft Ryanair hat angekündigt, zwei häufig verspätete Flüge auf eine frühere Ankunftszeit zu verlegen. „Wir halten den Druck hoch”, sagte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Donnerstag im Landtag in Wiesbaden. Vom 1. Juni an soll die Maschine aus London-Stansted von 22.30 Uhr auf 22.10 Uhr vorgezogen werden. Ein Flug aus Catania wird ab dem 7. Juni statt um 22.30 Uhr um 21.15 Uhr am Terminal ankommen.

Derzeit werde geprüft, ob die Verspätungen auf einen zu engen Flugplan zurückzuführen seien. Das wäre eine Ordnungswidrigkeit und könnte mit bis zu 50 000 Euro Buße pro Fall geahndet werden. „Bei Ryanair zählen für mich nur noch Taten, keine Ankündigungen mehr”, erklärte der Minister.

Angesichts der vielen verspäteten Landungen am Frankfurter Flughafen fordert die Opposition im hessischen Landtag, den Druck auf die Fluggesellschaft Ryanair noch weiter zu erhöhen. Allein 38 Maschinen des Billigfliegers landeten im April nach 23 Uhr auf dem größten deutschen Airport. „Die Hälfte aller verspäteten Landungen geht auf das Konto von Ryanair”, sagte Linken-Fraktionschefin Janine Wissler. Das dürfe die Landesregierung nicht tatenlos hinnehmen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare