Sachverständiger: Es gibt zu viele Krankenhäuser

Der Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, Prof. Ferdinand M. Gerlach, hält viele Krankenhäuser für verzichtbar - gerade in Ballungsräumen.

Der Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, Prof. Ferdinand M. Gerlach, hält viele Krankenhäuser für verzichtbar - gerade in Ballungsräumen. „Das Rhein-Main-Gebiet ist ein Musterbeispiel für stationäre Überversorgung”, sagte Gerlach im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Ein Gesundheitszentrum mit Haus- und Fachärzten oder eine Tagesklinik seien oft sinnvoller als ein kleines Krankenhaus. „Die Medizin wird zunehmend ambulanter und das ist gut so.” Für Patienten sei es oft besser, „etwas weiter in ein spezialisiertes Krankenhaus zu fahren als ins nächstbeste zu gehen”.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare