+
Thorsten Schäfer-Gümbel, Spitzenkandidat der SPD, steht im Wahllokal bei seiner Stimmabgabe hinter einem Sichtschutz.

Landtagswahl

Schäfer-Gümbel bei Stimmabgabe „optimistisch”

SPD-Sitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel hat am Sonntagvormittag in Lich seine Stimme für die hessische Landtagswahl abgegeben. Er sei nach wie vor optimistisch, sagte der Herausforderer von Ministerpräsident

SPD-Sitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel hat am Sonntagvormittag in Lich seine Stimme für die hessische Landtagswahl abgegeben. Er sei nach wie vor optimistisch, sagte der Herausforderer von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) zu den versammelten Kamerateams mit Blick auf das Wahlergebnis. „Ich habe in den letzten Tagen gemerkt, dass wirklich viel in Bewegung ist”. Er glaube, dass die meisten Hessen wissen, „dass es heute nicht um die große Koalition in Berlin geht, sondern dass es darum geht zu entscheiden, ob wir mehr bezahlbaren Wohnraum, modernere Schulen und Stadt und Land besser miteinander verbunden bekommen.”

Der SPD-Landeschef fügte hinzu: „Und darauf setze ich ehrlich gesagt, was anderes bleibt mir jetzt auch nicht mehr übrig.” Der Spitzenkandidat kam mit seiner Frau Annette Gümbel, die am Sonntag Geburtstag feierte, zum Wahllokal in seinem Wohnort.

Die Hessen können noch bis 18.00 Uhr ihre Stimme für den neuen Landtag abgeben sowie über die Reform der hessischen Verfassung entscheiden. Nach den Meinungsumfragen drohen der CDU und der oppositionellen SPD schwere Verluste von bis zu zehn Prozentpunkten. Den Grünen wird ein Spitzenergebnis vorhergesagt.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare