1. Startseite
  2. Hessen

Schauer und Gewitter ziehen über Hessen: Starkregen möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gewitter
Ein Blitz erhellt den Nachthimmel. © Tobias Hartl/Vifogra/dpa/Symbolbild

Die Menschen in Hessen müssen sich auf einen ungemütlichen Wochenbeginn einstellen. Nachdem der Montagvormittag überwiegend leicht bewölkt ist und es lediglich im Süden des Landes vereinzelt zu Schauern oder Gewittern kommt, erwarten Meteorologen für den Nachmittag und Abend vereinzelte Gewitter auch im restlichen Land, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Offenbach - Dabei kann auch Starkregen mit 15 Litern pro Quadratmeter nicht ausgeschlossen werden. Dazu weht ein mäßiger Wind, der sich im Tagesverlauf vor allem in Kammlagen oder bei Gewitter zu Sturmböen von bis zu 70 Stundenkilometern steigern kann. Die Temperatur liegt zwischen 17 und 20 Grad, im höheren Bergland bei ungefähr 14 Grad, teilte der DWD weiter mit.

Am Dienstag ist es zunächst weiterhin stark bewölkt, im Laufe des Tages wird es aber zunehmend heiter; auch regnen soll es dann laut DWD voraussichtlich nicht mehr. Das Thermometer zeigt bei mäßigem Wind zwischen 16 und 19 Grad und in höheren Lagen zwischen 14 und 16 Grad an. Der Mittwochvormittag zeigt sich mit starker Bewölkung und Regenschauern etwas unfreundlicher, so der DWD. Danach lockert sich der Himmel jedoch auf und es bleibt trocken. Die Temperaturen steigen derweil bei schwachem bis mäßigem Wind etwas auf Werte zwischen 17 und 20 Grad sowie im Bergland auf ungefähr 15 Grad, hieß es beim DWD weiter. dpa

Auch interessant

Kommentare