+
Yvonne Petrina, Leiterin der Kinder-Akademie Fulda (KAF), hält eines der ausgestellten Bilder in den Händen.

Kultserie

Schaurig-schön: Ausstellung zeigt "Die drei ???"-Titelbilder

Die Abenteuer der jungen Detektive "Die drei ???" haben Jung und Alt begeistert. Im Jubiläumsjahr gibt es nicht nur neue Folgen in Buch- und Hörspielform. In Fulda wird auch eine Ausstellung gezeigt. Sie widmet sich den Buchcovern der Künstlerin Aiga Rasch.

Ihre Geschichten bleiben im Kopf und die zugehörigen Titelbilder im Gedächtnis: Eine bundesweit einmalige Ausstellung zur Kultserie "Die drei ???" wird von Freitag (26. Oktober) an in der Kinder-Akademie Fulda präsentiert. Das Augenmerk der Schau (bis 10. Februar 2019) liegt auf den schaurig-schönen Illustrationen der Künstlerin Aiga Rasch (1941-2009). Die gebürtige Stuttgarterin entwarf das prägnante und unverwechselbare Layout. Sie gestaltete von 1970 bis 1999 insgesamt 89 Buchumschläge (Cover) für die drei ???-Buchserie des Kosmos Verlags. Die Illustrationen auf schwarzem Grund wurden zum Markenzeichen mit Wiedererkennungseffekt.

Die Bücher und Hörspiele der drei Detektive sind über Generationen hinweg beliebt. In diesem Jahr feiern die jungen Ermittler ihr 50-jähriges Bestehen in Deutschland und ermittelten in ihrem 200. Fall. "Die drei ??? sind noch immer ein Renner in der Kinder- und Jugendbuchliteratur", sagte Kinder-Akademie-Leiterin Yvonne Petrina.

Mit der Ausstellung "Die sprechenden Bilder - Aiga Rasch und Die drei ???" will die Kinder-Akademie einen Besucherrekord für Ausstellungen aufstellen. "Wir rechen mit mehr als 10 000 Besuchern und glauben, dass es die bestbesuchte Ausstellung in der Geschichte der Akademie seit ihrem Bestehen im Jahr 1991 werden kann", befand Petrina.

Der erste Buchband "Die drei ??? und das Gespensterschloß" erschien 1968 im Kosmos Verlag. Aktuell gibt es 201 Nummern. Die Bücher sind ein Verkaufsschlager. 17 Millionen Exemplare wurden im deutschsprachigen Raum bereits abgesetzt, so der Kosmos Verlag.

Auch die Hörspiele, die mit etwas Abstand zu den Büchern erscheinen, genießen Kultstatus. Es begann im Oktober 1979 beim Label Europa mit der Veröffentlichung der Folge "Der Super-Papagei". Mittlerweile gibt es 195 Folgen. Die meistverkaufte Folge ist laut Label die Nummer eins: "Der Super-Papagei". Bislang wurden insgesamt knapp 50 Millionen Hörspiele von "Die drei ???" verkauft sowie drei Milliarden Streams erreicht, wie das zu Sony Music gehörende Label erklärte.

Von den Abenteuern der drei Detektive Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews ist auch die Fuldaer Kinder-Akademie-Leiterin Petrina begeistert: "Die Serie hat Generationen begeistert und zieht sie auch heute noch in ihren Bann - beste, zeitlose Krimi-Unterhaltung."

Bei der Fuldaer Ausstellung werden auf mehr als 180 Quadratmeter 80 Cover von "Die drei ???"-Folgen gezeigt. Einige davon älteren Datums sind im Besitz von Matthias Bogucki. Der Sammler aus Ludwigsburg ist Nachlassverwalter der Zeichnerin Aiga Rasch und stellt sie zur Verfügung. Neben den gemalten Titelbildern sind noch weitere Entwürfe zu sehen. Gezeigt werden zudem biografische Materialien der Künstlerin, Briefe, Vorlagen und Sammler-Accessoires.

Einer der Mitinitiatoren der Schau, Christoph Maier aus Fulda, half bei den Vorbereitungen. Der "Drei ???"-Fan ist begeistert von den Covern: "Bei dem Anblick werden Kindheitserinnerungen wach. Ich finde die Cover abgefahren." Sein Lieblingsbild: "Der Phantomsee".

Die Ausstellung legt den Fokus auf die Layout-Vorschläge und Reinzeichnungen für die Cover. Gezeigt wird der Weg von der Illustration zum Buch-Umschlag. "Aiga Rasch hatte die Cover-Idee zu den knallbunten, oft gespenstischen Illustrationen auf schwarzem Grund, die ein optisches Novum auf dem damaligen Kinderbuchmarkt waren", erklärte Silke Arnold vom Kosmos Verlag.

Charakteristisch für Aiga Rasch seien plakative und aussagestarke Motive mit hohem Wiedererkennungswert und grelle, aber ästhetisch aufeinander abgestimmte Filzstiftfarben, sagte Petrina. Im Laufe ihrer Karriere entwarf Rasch für 50 Verlage über 500 Cover-Illustrationen und schuf mehr als 5000 Abbildungen, vor allem im Bereich der Kinder- und Jugendbücher. Die Kinder-Akademie ist nach eigenen Angaben das einzige Museum, das im Jubiläumsjahr eine "Die drei ???"-Ausstellung zeigt. "Wir haben eine Genehmigung vom Rechteinhaber, dem Kosmos Verlag, erhalten", erklärt Petrina.

Zur Ausstellung ist ein Begleitprogramm geplant, mit Workshops zum Thema Text, Bild und Layout sowie Detektiv-Mitmachprogramme.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare