1. Startseite
  2. Hessen

Schmutzler vor Darts-Debüt: „Würde Geschichte schreiben“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Darts
Ein 180er ist auf der Dartscheibe zu sehen. © Ina Fassbender/dpa/Symbolbild

Der 16 Jahre junge Fabian Schmutzler ist sich der Dimension seines Debüts bei der Darts-WM in London bewusst. Bei einem Sieg gegen Ryan Meikle am Donnerstag (21.00 Uhr/Sport1 und DAZN) wäre Schmutzler der jüngste Einzelsieger in der Historie des Turniers. „Man würde Geschichte schreiben. Ich könnte der jüngste Teilnehmer sein, der ein Spiel gewinnt.

London - Das bedeutet so viel. Aber ich sehe das eher als Motivation denn als Druck. Ich versuche, das zu erreichen“, sagte Schmutzler der Deutschen Presse-Agentur.

Der Gymnasiast aus Frankfurt hat drei Tage schulfrei bekommen, um im Alexandra Palace antreten zu können. Gewinnt er sein Auftaktmatch gegen Meikle, ist er nicht nur der Rekordhalter, sondern auch Zweitrundengegner des ehemaligen Weltmeisters Peter Wright aus Schottland. „Gegen ihn spielen zu dürfen, wäre schon echt fett. Er stiftet Party an, das ist megacool“, sagte Schmutzler, für den die Perspektive eines solchen Zweitrundenduells Extra-Ansporn bedeutet.

Schmutzler ist einer von vier deutschen Teilnehmern neben Gabriel Clemens, Florian Hempel und Martin Schindler. Der jüngste Teilnehmer der WM-Geschichte war der Australier Mitchell Clegg, der damals aber kein Spiel gewinnen konnte. Alleine für die Teilnahme im „Ally Pally“ gibt es ein Preisgeld von 7500 Pfund (knapp 9000 Euro). Bei einem Auftaktsieg würde sich die Summe verdoppeln. dpa

Auch interessant

Kommentare