Unfall
+
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Schwerer Unfall auf der A49: Fünf Schwerverletzte

Auf der Autobahn 49 bei Kassel sind fünf Männer bei einem Verkehrsunfall schwer und einer leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wollte ein 48-jähriger Autofahrer an der Anschlussstelle Kassel-Auestadion von der Autobahn abfahren und wechselte auf den Verzögerungsstreifen. Während des Spurwechsels sei von hinten das zweite beteiligte Auto mit fünf Männern herangefahren und krachte in das Fahrzeug des 48-Jährigen.

Kassel - Der Wagen mit den fünf Insassen sei nach dem Zusammenstoß vom Donnerstagabend unter anderem gegen die Leitplanke geprallt.

Der 28-jährige Fahrer des zweiten Wagens und die vier Männer im Alter von 21, 24 und 28 Jahren erlitten nach Polizeiangaben Knochenbrüche und Prellungen. Der 48-Jährige im ersten Auto wurde leicht verletzt. Mehrere Rettungswagen brachten die Männer in verschiedene Krankenhäuser. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden des Unfalls auf rund 70.000 Euro. Der Streckenabschnitt auf der A49 war für rund zwei Stunden voll gesperrt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare