1. Startseite
  2. Hessen

Sechsstelliger Schaden bei Dachstuhlbrand in Friedrichsdorf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Feuerwehr
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Bei einem Dachstuhlbrand an einem Mehrfamilienhaus in Friedrichsdorf (Hochtaunuskreis) ist am Sonntag nach ersten Schätzungen ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden. Eine Feuerwehrfrau zog sich leichte Verletzungen zu, sie wurde vor Ort erstversorgt. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Brand im Stadtteil Seulberg am Nachmittag gemeldet. Bei dem betroffenen Haus handelte es sich demnach um einen dreistöckigen Gebäudeteil einer mehrteiligen Wohnanlage.

Friedrichsdorf - Das Feuer brach im Dachgeschoss des Gebäudes aus. Der darin wohnende 27-jährige Bewohner sei zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause gewesen. Die übrigen Bewohner verließen auf Aufforderung der Feuerwehr während der Löscharbeiten ihre Wohnungen. Bereits kurz nach Eingang der Brandmeldung sei das Feuer gelöscht gewesen.

Die betroffene Wohnung sei derzeit unbewohnbar, hieß es. Zum Ablöschen von Glutnestern musste das Dach des Gebäudeteiles abgedeckt werden. Nur dank des schnellen Eingreifens der Einsatzkräfte sei ein Übergreifen der Flammen auf umliegenden Gebäudeteile verhindert worden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Ermittlungen dazu dauerten noch an. Bereits am späten Nachmittag konnten die anderen Bewohner der Gebäudeteile in ihre Wohnungen zurückkehren. dpa

Auch interessant

Kommentare