Blick von der Staumauer auf den Kinzigstausee mit Blick nach Nordosten in Richtung Schlüchtern.
+
Blick von der Staumauer auf den Kinzigstausee mit Blick nach Nordosten in Richtung Schlüchtern.

Baustart ab Juli

Lern- und Erlebnispfad „Ardeas Seenwelt“ am Kinzigstausee soll im September öffnen

Nach der Vorstellung von „Ardeas Seenwelt“ im Spätsommer vorigen Jahres ist es etwas still geworden um den geplanten Lern- und Erlebnispfad, der rund um den Kinzigstausee führen soll. Im Hintergrund wurde die Planung der insgesamt 17 Stationen jedoch vorangetrieben. Die Vorbereitungen erreichen in Kürze die finale Phase. 

Steinau an der Straße - Mit den Bauarbeiten dürfte ab kommenden Juli allseits sichtbar werden, dass das neue touristische Angebot rund um den Stausee* im Main-Kinzig-Kreis* durch die Firma Agrotec aus Österreich in die Tat umgesetzt wird. Ziel ist es, zum Ende der Schulsommerferien Anfang September die familiengerecht konzipierten Themeninseln und Erlebnisstationen eröffnen* zu können. Dies gilt auch für die neue Tretboot-Steganlage, wenngleich der Gastronomiebetrieb vermutlich erst zur Saison 2022 vollständig wird starten können.

Derzeit läuft nach Angaben der Kreisverwaltung die Ausschreibung, auf welche dann möglichst zeitnah Vergabe und Baubeginn folgen sollen. Weil der in puncto Kapazität überschaubare Parkplatz vor dem Umspannwerk an der Landesstraße zwischen Steinau und Ahl bei größerem Besucherandrang wohl schnell zu klein sein dürfte, werde bereits an einer Erweiterung der Parkflächen gearbeitet, erläutert Johannes Michel als Abteilungsleiter „Entwicklung ländlicher Raum“. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare