+
Das Landgericht Frankfurt/Main verurteilte einen Mann zu einer Haftstrafe.

Serie bewaffneter Ladendiebstähle: Fünfeinhalb Jahre Haft

Er klaute und griff zu Messer oder Pfefferspray, wenn er ertappt wurde: Wegen einer Serie von bewaffneten Diebstählen in Supermärkten und Tankstellen ist ein Mann in Frankfurt zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Er klaute und griff zu Messer oder Pfefferspray, wenn er ertappt wurde: Wegen einer Serie von bewaffneten Diebstählen in Supermärkten und Tankstellen ist ein Mann in Frankfurt zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht ging am Donnerstag bei dem geständigen 40-Jährigen von besonders schwerem räuberischen Diebstahl aus. Der Verurteilte muss sich außerdem einer Entzugstherapie unterziehen.

In sieben Supermärkten und Tankstellen im Frankfurter Stadtgebiet hatte er Spirituosen und Nahrungsmittel gestohlen. Wurde er von Ladendetektiven oder Angestellten erwischt, setzte er Pfefferspray ein oder drohte mit einem Messer. In einem Fall richtete er eine Pistole auf einen Detektiv, der ihn beim Diebstahl einer Tütensuppe im Wert von 1,19 Euro beobachtet hatte.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare