Corona-Test
+
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einem Mann einen Nasenabstrich für einen Corona-Schnelltest.

Sieben-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt auf 211,4

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Pandemie in Hessen ist weiter rückläufig. Das Robert-Koch-Institut ermittelte am Samstag einen Wert von 211,4 (Stand 3.23 Uhr). Am Freitag lag die Inzidenz bei 221,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Innerhalb eines Tages kamen 2034 bestätigte Infektionen neu hinzu.

Wiesbaden - Die Zahl der Todesfälle von Covid-Patienten stieg um 17 auf 8401. Seit Beginn der Pandemie gab es 456 510 bestätigte Infektionen mit dem Virus Sars-Cov-2.

Auch die Hospitalisierungsinzidenz sank weiter: Dem hessischen Sozialministerium zufolge ging die Zahl der Neuaufnahmen von Covid-19-Patienten in Krankenhäusern pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen von 4,24 auf 4,13 zurück. Eine Woche zuvor lag der für die jeweils geltenden Corona-Regeln wichtige Wert noch bei 5,02.

Auf den Intensivstationen der Kliniken waren nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) am Freitag 281 Betten mit erwachsenen Covid-19-Patienten belegt (Stand 11.05 Uhr), 151 von ihnen wurden beatmet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare