1. Startseite
  2. Hessen

Sieben-Tage-Inzidenz in Hessen sinkt auf 706,8

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Test
Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

In Hessen ist die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen weiter gesunken. Sie lag am Mittwoch bei 706,8, nach 737,8 am Vortag. Das geht aus Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor (Stand: 3.12 Uhr). Hessenweit wurden 9305 Corona-Neuinfektionen und 31 weitere Todesfälle registriert, das hessische Sozialministerium sprach von 9304 Neuinfektionen.

Wiesbaden - Bei den Zahlen ist zu beachten, dass die hessischen Gesundheitsämter seit Anfang Mai die Infektionszahlen von Wochenend- und Feiertagen erst am folgenden Arbeitstag melden. Dadurch kann es zu Verzerrungen kommen.

Die für die Einschätzung der Corona-Lage wichtige Hospitalisierungsinzidenz blieb nach Angaben des hessischen Sozialministeriums wie am Vortag bei 4,5. Der Wert gibt an, wie viele Menschen bezogen auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus gekommen sind. Eine Woche zuvor lag der Wert bei 5,63.

Auf den Intensivstationen der hessischen Kliniken lagen nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin am Mittwoch 103 Patienten mit Covid-19. 40 von ihnen mussten beatmet werden (Stand: 14.05 Uhr). dpa

Auch interessant

Kommentare